Skip to content

McDonald’s „Veggieburger“: Null Fleisch, fast doppelt so viel Fett.

20. Mai 2010

Foto: McDonald's Menü (Burger, Cola, Pommes)Mit großem Werbeaufwand wird er derzeit eingeführt: der Veggieburger. „Veggie“ klingt irgendwie hipper, grüner und sowieso viel zeitgemäßer als der in die Jahre gekommene Gemüse-Mac. Nicht von ungefähr geht die Einführung wohl auch einher mit der Einführung des neuen McDonald’s- Unternehmens-Logo auf grünem (statt bisher rotem) Hintergrund. Was aber steckt hinter dem und vor allem im neuen „Veggie“? Wir haben nachgesehen.

Ein Blick in die Nährwertangaben des Herstellers spricht Bände und verschlägt wohl manchem die Sprache: der Veggie-Burger von McDonald’s enthält pro Portion fast doppelt so viel Fett, wie der (rindfleischhaltige) Hamburger. Statt der 9g Fett im Hamburger enthält der Veggieburger 17g Fett.

Auch sonst ist der neue Veggie „spitze“: im Vergleich mit McDonalds Chees- und Hamburger ist der neue Veggie bei allen GDA-Angaben, außer beim Eiweiß-Gehalt, Spitzenreiter.

Insbesondere der Gehalt von Salz sticht – neben dem Fettgehalt – hervor. Ein Veggieburger enthält über 36% der (nach GDA für eine Frau) empfohlenen Tagesmenge an Salz. Der Guideline Daily Amount (GDA) ist ein Richtwert für die Tageszufuhr von Energie sowie bestimmten Stoffen mit der Nahrung. Alle Angaben haben wir mithilfe der offiziellen Herstellerangaben erstellt.

Grafik: GDA von McDonald's Veggieburger, Cheeseburger, Hamburger   (Urh. Zentrale AKS, Produktion; CC:BY-SA)



No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: