Skip to content

UNICEF-Spiel simuliert das Alltagsleben im zerstörten Haiti.

12. Juni 2010

Das Konsumieren ist für Europäer heute ein relativ ambivalentes Verhalten. Die Abwesenheit von Hunger hat den Konsum in Europa für Viele in erster Linie zu einem Freizeiterlebnis werden lassen.

Für Menschen in anderen Regionen der Welt ist Konsum viel grundsätzlicher: er muss zu erst das Überleben sichern. Die die politische Lage oder eine Naturkatstrophe ändern die Vorzeichen für das Konsumieren grundlegend.

Wie das Leben einer Familie auf der vom Erdbeben, Korruption und Misswirtschaft zerstörten Haiti sich anfühlt, simuliert ein Online-Spiel des Hilfswerks UNICEF. Es richtet sich in erster Linie an Kinder. Auf der Website von UNICEF finden sich aber auch Hintergrundinformationen für Lehrkräfte.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: