Skip to content

Verbotene Weichmacher im Quietscheentchen!

10. Juli 2010

Quietsche-Entchen besteht zu 42% aus verbotenem Weichmacher (Foto: RAPEX)

Die EU warnt vor verbotenen Weichmachern in Quietsche-Enten (gelb mit rotem Schnabel). Das Kinder-Badespielzeug wurde als Set mit einem gelben Kunststoff-Netzschwamm (verbunden mit einem weißen Seil) vertrieben (EAN 8717796013382).

Das Produkt stellt eine Gefahr dar, weil es 42% (Gewichtsprozent) Diisodecylphthalat (DIDP) enthält. DIDP ist ein sog. Weichmacher (Phtalat), dessen Verwendung in Kinderspielzeug nach der EU-REACH-Verordnung verboten ist.

Die RAPEX-Datenbank nennt keinen Hersteller oder Importeur (zum RAPEX-Artikel) und gibt als Herkunftsland die Niederlande an. Es ist aber nicht auszuschließen, dass das Set auch in Deutschland vertrieben wurde.

Diisodecylphthalat

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: